Mittwoch, August 12, 2020
Start Fachzeitschrift isolierer.net Objektbericht - Top-Qualität trotz hohem Zeitdruck

Objektbericht – Top-Qualität trotz hohem Zeitdruck

Technische Dämmung in niederländischem Vertriebszentrum

Die Qualität und Sicherheit der Dämmung steht an erster Stelle: Das neue Vertriebszentrum von Bijenkorf setzt auf die bewährte Kombination aus AF/ArmaFlex Dämmung und ArmaFix AF Rohrträgern. Die Dämmarbeiten in diesem
BREEAM-NL ‘Outstanding’-Gebäude wurden im Rahmen der ArmaFlex System-Gewährleistung durchgeführt.

Was Harrod’s für London oder das KaDeWe für Berlin, ist De Bijenkorf für Amsterdam. Hier kaufte sogar Königin Beatrix während ihrer Regentschaft (in der Regel inkognito) ein. Der neobarocke Bau liegt auf dem pulsierenden Dam im Zentrum des mittelalterlichen Stadtkerns. De Bijenkorf (wörtlich „der Bienenstock“) zählt zu den bekanntesten Kaufhäusern der Welt und ist nicht nur für viele Niederländer ein Teil ihres kulturellen Erbes, sondern gehört auch für viele Besucher zu den Highlights der Stadt. Neben den zahlreichen Filialen betreibt die niederländische Premium-Kaufhauskette auch einen Onlineshop, der weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt ist.

Im niederländischen Tilburg errichtete das expandierende Unternehmen jetzt ein neues Vertriebszentrum. Sieben niederländische Kaufhäuser werden von dem neuen Logistikzentrum aus beliefert. Hier sollen zukünftig auch die E-Commerce Aktivitäten, die an Ingram Micro CLS Benelux ausgelagert wurden, durchgeführt werden. Das neue Logistikzentrum verfügt über eine Lagerfläche von 41.500 m²,
6.500 m² Zwischengeschossen und einer Bürofläche von 3.200 m².

100 % CO2-neutrales Gebäude
Das neue Gebäude wurde schlüsselfertig geliefert und nach den höchsten Standards für Logistikimmobilien realisiert. Der Entwickler HVBM Vastgoed und Ingram Micro CLS Benelux strebte eine BREEAM ‘Outstanding’ Zertifizierung an. Die Breeam-Expertise lieferte das Beratungsunternehmen Quadrant4. Das Gebäude wird über eine Wärme- und Kältespeicheranlage geheizt und gekühlt und ist mit Sonnenkollektoren ausgestattet, die insgesamt etwa 2,9 MW Energie erzeugen. Das ist mehr als genug, um 1200 Haushalte in Tilburg mit Strom zu versorgen. Der hohe Grad an Nachhaltigkeit spiegelt sich auch in einer gasfreien Klimaanlage und der energieeffizienten Dämmung der technischen Anlagen wider. Auf diese Weise konnte ein 100% CO2-neutrales Gebäude geschaffen werden.

Einzigartiges und nachhaltiges Energiekonzept
Für die Planung und Ausführung aller gebäudetechnischen Installationen (mit Ausnahme der Sanitär-
technik) war H. de Bont Klimaattechniek bv verantwortlich. Das Unternehmen realisierte eine innovative Wärme- und Kältespeicheranlage, die Geothermie zum Heizen und Kühlen des Gebäudes nutzt. Die Erdsonden sind an zwei Wasser-Wasser-Wärmepumpen mit dem Kältemittel HFO-1234ze angeschlossen. Dieses Kältemittel hat einen GWP-Wert von < 1 und brachte wichtige Credits für die
BREEAM-NL-Zertifizierung. Für die Wärme- und Kälteversorgung in den Büros wurde ein Induktionssystem mit vier Rohrleitungen geschaffen, das für die bedarfsgesteuerte Heizung und Kühlung genutzt werden kann. In der Lager-
halle wurden Strahlungspaneele installiert. Eine nachhaltige Wahl, denn diese Platten heizen mit niedriger Temperatur. “Die Paneele und Rohrleitungen können gleichzeitig auch zur Kühlung verwendet werden”, sagt Ruud van Elsacker, Projektleiter bei H. de Bont Klimaattechniek. “Dazu werden die Ventile am Verteiler einfach umgestellt”. In den Kommissioniertürmen
(Picking Towers) wurden sogenannte Airsocks installiert, die von Ingram Micro gebaut wurden. Die Airsocks, flexible Luftkanäle aus Gewebe, sind an zwei Lüftungsgeräte mit je 44.000 m³/h angeschlossen und sorgen für die Belüftung, Beheizung und Kühlung der Kommissioniertürme. “Der Bau des Bijenkorf Vertriebszentrums ist der größte Auftrag, den H. de Bont Klimaattechniek je erhalten hat”, so van Elsacker.
“Nicht nur mit Blick auf die Projektgröße, sondern hinsichtlich der Arbeitsstunden. Wir mussten alle Register ziehen, um diesen Auftrag fristgerecht und fachgerecht zu erledigen. Die Tatsache, dass uns dies gelungen ist, macht uns sehr, sehr stolz.“

Dämmarbeiten unter Zeitdruck
Auch das Isolierunternehmen arbeitete unter enormem Zeitdruck. Die Mitarbeiter der Firma Isol-Protect aus Tilburg hatten nur sechs Monate Zeit, um die technischen Anlagen des neuen Vertriebszen-trums zu dämmen. “Wir mussten die Isolierarbeiten ausführen, während die Installation der technischen Ausrüstung noch nicht ganz abgeschlossen war”, erklärt Isol-Protect-Geschäftsführer Peter
Gorka. „Das bedeutete, dass wir im ersten Schritt nur die geraden Rohrleitungen dämmen konnten und die Bögen, T-Stücke, Abzweige und Armaturen erst nach der Dichtheitsprüfung isoliert werden konnten. Also mussten wir später zu jeder Leitung zurückkommen, prüfen, ob alles in Ordnung ist, und dann die Bögen und Armaturen isolieren. Und wir sprechen hier von fast 7 km Rohrleitungen!“

Systemlösung mit dem ArmaFix Rohrträger
Die ArmaFix Rohrträger, die die In-
stallateure von H. de Bont gemäß
der Ausschreibung von HV Real Estate zur Montage der Rohre
verwendeten, erlaubten dem Iso-
lierunternehmen bei diesem zeitkritischen Projekt erhebliche Zeiteinsparungen. Der ArmaFix Rohrträger entkoppelt Rohr und Befestigung thermisch voneinander und bildet zusammen mit der nachträglich installierten ArmaFlex Dämmung ein langfristig sicheres Dämmsystem für Kälteanlagen. Der Rohrträger besteht aus AF/ArmaFlex, in das Segmente aus druckfestem und umweltfreundlichem PET eingebettet sind. Über den Außenumfang ist der Elastomer-Dämmstoff mit lackierten Aluminiumblechen verklebt, die sowohl zur Lastverteilung als auch als zusätzliche Dampfbremse dienen. Der ArmaFix Rohrträger bietet nicht nur ein Höchstmaß an Sicherheit, er kann auch einfach, schnell und sauber installiert werden. Während bei der Verarbeitung von Standard-Schellen an den Rohraufhängungen aufgedoppelt und mit ArmaFlex überbaut werden muss, wird ArmaFix einfach um die Rohrleitung gelegt und mit dem Selbstklebeverschluss geschlossen und anschließend vom Isolierer nur noch an den Stirnseiten mit dem Schlauchmaterial verklebt. Im Vergleich zur nachträglichen Dämmung von Rohrhalterungen können mit ArmaFix Zeit, Material und Geld gespart werden.

Mehr Sicherheit mit der ArmaFlex-System-Gewährleistung
Isol-Protect ist ein echter ArmaFlex
Experte. Das Dämmstoffunternehmen aus Tilburg verfügt über mehr als 30 Jahre Erfahrung in der Anwendung von elastomeren Dämmstoffen und ist ein von Armacell zertifizierter Isolierfachbetrieb. Alle Mitarbeiter werden in der Verarbeitung von ArmaFlex geschult und nehmen regelmäßig an Verarbeitungsschulungen teil. “ArmaFlex Produkte sind geschmeidig und flexibel. Die Schläuche und Platten sind leicht zu schneiden und zu installieren. Gerade bei so einem engen Zeitplan ist es entscheidend, sich auf Qualitätsprodukte zu verlassen. Dank der guten Zusammenarbeit mit der Installationsfirma haben wir dafür gesorgt, dass alles einwandfrei funktioniert”, so Peter Gorka. Die Isolierarbeiten wurden im Rahmen der ArmaFlex System-Gewährleistung durchgeführt. Bei diesem Partnerkonzept profitieren geschulte und zertifizierte Isolierbetriebe von einer, über die gesetzliche Beschaffenheitsgarantie von zwei Jahren hinausgehende, Gewährleistung von bis zu zehn Jahren. Die ArmaFlex System-Gewährleistung bringt nicht nur zertifizierten Unternehmen einen unmittelbaren Wettbewerbsvorteil, auch Planer, Handelspartner und Auftraggeber profitieren von diesem Qualitätssiegel. Denn Qualität und Sicherheit ist in der Kältedämmung das A und O. In vielen Märkten nehmen Isolierbetriebe regelmäßig an Armacell-Schulungen teil und haben sich bereits als geschulte
ArmaFlex Verarbeitungsbetriebe zertifizieren lassen.

Qualität und Sicherheit sind entscheidend
“ArmaFlex ist ein Qualitätsprodukt, aber die Leistungsfähigkeit und Sicherheit der Dämmung hängt vom Grad der fachgerechten Verarbeitung und Installation ab”, sagt Henk van Vliet, der verantwortliche Berater für die technischen Installationen. “Deshalb schreiben wir nicht nur ArmaFlex und ArmaFix in der Spezifikation aus, sondern verlangen ausdrücklich nach der
ArmaFlex System-Gewährleistung und stellen so sicher, dass die Produkte auch korrekt installiert werden. Außerdem bieten wir grundsätzlich vor der Ausführung eine Beurteilung der Dämmarbeiten vor Ort an. Wir lassen immer etwa zehn Meter der Anlage mit kritischen Teilen dämmen, also eine kleine Testinstallation durchführen, bevor das Unternehmen mit dem Projekt beginnt. Das Ergebnis diskutieren wir dann mit dem Installateur und dem Isolierer. So stellen wir sicher, dass wir eine professionelle Installation erhalten. “Die ArmaFlex System-Gewährleistung bürgt für Qualität. Die ArmaFix AF Rohrträger gewährleisten ein geschlossenes und sicheres Dämmsystem der Rohraufhängung und Zeitersparnis”, so Henk van Vliet. “Geschulte und zertifizierte Isolierer sorgen dafür, dass die Produkte professionell verarbeitet und angewendet werden.“

Ein Dämmsystem ist nur dann perfekt, wenn das Dämmmaterial auch fachgerecht verarbeitet wird. “Wir stehen auf der Baustelle ständig mit den Isolierern im Gespräch und erklären unsere Anforderungen. Dann verstehen sie die Gründe und der persönliche Kontakt schafft ein Gefühl der Zusammenarbeit”, erklärt Henk van Vliet seinen Ansatz auf der Baustelle.

Beim Vertriebszentrum Bijenkorf profitierten alle Parteien von dieser Unterstützung: In nur sechs Monaten installierte ein Team von zehn Isolierern 5.500 m AF/ArmaFlex AF-3-Schläuche und 2.750 m² ArmaFlex Platten mit einer Dämmschichtdicke von 19 mm. Die Rohrdurchmesser reichten von 22 bis 250 mm. Um sie vor mechanischen Beschädigungen zu schützen, wurden später Teile der Installationen in den Technikräumen mit IsoTop Produkten von Armacell ummantelt.

Auch die sanitären Wasserleitungen wurden mit ArmaFlex isoliert. Hebo-Solutions
aus Nuenen führte diese Arbeiten im Auftrag der Installationsfirma Bierings aus Diessen durch. Wasserleitungen mit Durchmessern von 15 bis 50 mm wurden mit ca. 600 m AF/ArmaFlex AF-2 Schläuchen gedämmt.

Sie möchten den gesamten Bericht mit Tabellen und Grafiken lesen. Holen Sie sich Ihr isolierer.net Probe Abo.

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Anzeige

Meist gelesene

Rockwool – Lieferverfolgung in Echtzeit

In der Hochsaison verlassen mehrere hundert Lkw am Tag die Werke der DEUTSCHEN ROCKWOOL in Gladbeck, Flechtingen und Neuburg an der Donau. Viele von...

Absage – FeuerTrutz Fachmesse und Kongress finden 2020 nur digital statt

Die NürnbergMesse und FeuerTrutz Network haben gemeinsam entschieden, die FeuerTrutz 2020 nicht im gewohnten Rahmen in Nürnberg als Präsenzveranstaltung durchzuführen. Stattdessen sollen Teile der...

Rockwool – Absage der BAU 2021

Auch die DEUTSCHE ROCKWOOL wird ihre Neuheiten nicht auf der BAU 2021 vorstellen. Die Absage der geplanten Messebeteiligung wurde gerade übermittelt.  In ihrem Schreiben...

Kaiflex Produkte mit transparenter Ökobilanz

Umwelt und Gesundheit schützen sowie Betriebskosten minimieren: Nachhaltiges Handeln und Bauen gewinnen zunehmend an Bedeutung. Deshalb unterstützt Kaimann die erfolgreiche Zertifizierung von Gebäuden z....