Donnerstag, Juni 17, 2021
Start Produkte Kaiflex HT s2 ersetzt Kaiflex HTplus

Kaiflex HT s2 ersetzt Kaiflex HTplus

Kaiflex HT s2 ersetzt Kaiflex HTplus: Kaimann bringt bewährten Dämmstoff für den SHK-Bereich mit begrenzter Rauchentwicklung auf den Markt

Zuverlässigen Brandschutz gemäß Baustoffklasse CL-s2, d0 – das bietet die Kaimann GmbH mit ihrem neuen Dämmstoff Kaiflex HT s2, der am 1. Juni 2021 im Markt eingeführt und Kaiflex HTplus ersetzen wird. Der Dämmstoff mit begrenzter Rauchentwicklung ist zudem selbstverlöschend sowie nicht brennend abtropfend und erfüllt damit über alle Dimensionen die verschärfte Definition von „schwerentflammbaren“ Produkten gemäß novellierter Muster-Verwaltungsvorschrift Technische Baubestimmungen (MVV TB). Diese fordert, dass schwerentflammbare Bauprodukte, die bei baugenehmigungspflichtigen Maßnahmen wie beispielsweise bei der Errichtung von Neubauten oder Neuerungen und Änderungen im Bestand zum Einsatz kommen, die neue Mindestanforderung C/CL-s2, d0 erfüllen müssen.

 

Wie bereits das auslaufende Produkt Kaiflex HTplus ist die neue Produktfamilie Kaiflex HT s2 ein universell einsetzbarer Dämmstoff für die Isolierung von innenliegenden Trink-, Warm- und Kaltwasserleitungen sowie Heizungsrohren in Wohn- und Gewerbeimmobilien. Das bewährte Schlauch-Sortiment für SHK-Anwendungen bietet Lösungen für alle Anwendungsbereiche des Gebäudeenergiegesetzes (GEG) und ist somit beispielsweise im Anwendungsbereich A mit 100 % Dämmschichtdicke für den Einsatz in unbeheizten Kellerräumen geeignet. Dank des guten Wärmedämmwerts von Kaiflex HT s2 – die Wärmeleitfähigkeit beträgt konstant über alle Dimensionen lJ bei +40 °C ≤ 0,040 W/(m×K) – lassen sich die Energiekosten eines Gebäudes bereits allein durch die Dämmung der zugänglichen Rohrleitungen erheblich senken. Gleichzeitig sorgt die niedrige Wärmeleitfähigkeit dafür, dass die definierten Temperaturen für Kaltwasserleitungen (DIN 1988-200) und Warmwasserleitungen (DIN EN 806-2) sicher erhalten bleiben, was der Legionellenbildung vorbeugt. Frei von CFC-, H-CFC-Gasen und Fasern erfüllt Kaiflex HT s2 zudem erhöhte Hygieneanforderungen und trägt zu einem positiven Raumklima bei.

 Leistungsstark & vielseitig

Das graue Schlauchsortiment wirkt dank seiner geschlossenen Zellstruktur als Dampfbremse, verhindert dadurch die Bildung von Kondensation und senkt somit das Risiko für CUI (Corrosion under insulation). Durch seine antimikrobielle Grundausstattung kommt Kaiflex HT s2 ohne den Einsatz zusätzlicher Biozide aus und schützt verlässlich vor Schimmel- und Bakterienbildung. Zudem mindert der Dämmstoff unerwünschten Schall durch Fließ- und Knackgeräusche von flüssigen Medien. Damit ist Kaiflex HT s2 die optimale Wahl für Bauherren, die Wert auf eine gute Energieeffizienz und gleichzeitig hohe Sicherheitsstandards und Schalldämmung legen.

Weitere Infos zum Produkt und Sortiment finden Sie auf www.kaimann.com

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Anzeige

Meist gelesene

Die Graber GmbH erhielt das TOP 100-Siegel für Innovation

Ausgezeichnete Innovationskraft Die Graber GmbH erhielt das TOP 100-Siegel für Innovation Wieder einmal konnten die Graber GmbH aus Rimsting überzeugen: Sie hat jetzt das TOP 100-Siegel...

Nachfolgeregelung im Handwerk – Teil 2

In der letzten Ausgabe von isolierer.net wurden die Möglichkeiten und notwendigen Vorbereitungen für eine erfolgreiche Nachfolgeregelung dargestellt. Doch bis die Betriebsübergabe tatsächlich vollzogen ist,...

Kältedämmung im Schiffbau

Auch auf hoher See sorgen technische Installationen für eine temperierte Raumluft, warmes und kaltes Trinkwasser, Entsorgung des Abwassers, der Kühlung von Lebensmitteln und Bereitstellung...

Erläuterung zur Muster-Verwaltungsvorschrift Technische Baubestimmungen 2020/1

Im Jahr 2016 wurde die MBO basierend auf der Fassung von 2002 grundlegend überarbeitet und die technischen Regeln für die Planung, Bemessung und Ausführung von...