Montag, November 29, 2021
Start Fachzeitschrift isolierer.net Arbeitsschutz im Betrieb

Arbeitsschutz im Betrieb

Wenn es um den Schutz am Arbeitsplatz geht, betrifft dies die Unterteilung in zwei Kategorien. Zum einen geht es um den sozialen und zum anderen um den technischen Arbeitsschutz. Beides dient im Grundsatz der Absicherung von Gesundheit und Leben der Beschäftigten. Wobei es beim sozialen Arbeitsschutz um die Fürsorge besonders schutzbedürftiger Arbeitnehmergruppen geht. Hierunter fallen beispielsweise Schwerbehinderte, Schwangere oder Jugendliche. Der technische Arbeitsschutz hingegen bezieht sich auf das Umfeld und den Einsatz von Maschinen, Anlagen und Hilfsmitteln im Betrieb. Der technische Arbeitsschutz gilt als Schlüsselbereich bei der Abwehr von Gefahren. Arbeitsunfälle, Berufskrankheiten und jegliche gesundheitlichen Schädigungen sollen durch ein gefahrloses Arbeitsumfeld sowie sichere Arbeitsmittel vermieden werden. Hierfür haben Arbeitgeber Maßnahmen zu ergreifen, die jegliche schädigenden Einflüsse auf die allgemeine Gesundheit abwehren. Und dies ist ein hohes Maß an Verantwortung.
Eine Menge Gesetze und Verordnungen geben vor, wie Sicherheit und Schutz am Arbeitsplatz zu gewährleisten sind. Basis ist das Arbeitsschutzgesetz (ArbSchG), welches dem Arbeitgeber deutlich seine Verantwortung nennt. Denn in § 3 ArbSchG heißt es: „Der Arbeitgeber ist verpflichtet, die erforderlichen Maßnahmen des Arbeitsschutzes unter Berücksichtigung der Umstände zu treffen, die Sicherheit und Gesundheit der Beschäftigten bei der Arbeit beeinflussen. Er hat die Maßnahmen auf ihre Wirksamkeit zu überprüfen und erforderlichenfalls sich ändernden Gegebenheiten anzupassen. Dabei hat er eine Verbesserung von Sicherheit und Gesundheitsschutz der Beschäftigten anzustreben.“ Allein hieraus wird die hohe Verantwortung, die der Arbeitgeber trägt, bereits deutlich.

Um einen optimalen technischen Arbeitsschutz zu gewährleisten, muss der Arbeitgeber bei der Veranlassung der entsprechenden Sicherheitsmaßnahmen von den folgenden allgemeinen Grundsätzen ausgehen:

  • Die Arbeit ist so zu gestalten, dass eine Gefährdung der Gesundheit mindestens so gering als möglich gehalten und im besten Fall vermieden wird.
  • Die Abwehr von Gefahren ist direkt an ihrer Quelle vorzunehmen.
  • Berücksichtigung von Arbeitsmedizin und Hygiene, arbeitswissenschaftlichen Erkenntnissen und des aktuellen Stands der Technik.
  • Sachgerechte Verknüpfung von Technik, Organisation, Arbeitsbedingungen, sozialen Beziehungen und Umwelteinflüssen.
  • Eine zwingende Erteilung von Anweisungen.

Konkretisiert wird der technische Arbeitsschutz in den Technischen Regeln für Betriebssicherheit (TRBS). Diese geben die allgemeinen Grundlagen, gefährdungsbezogene Regeln sowie spezifische Regeln für Arbeitsmittel und überwachungsbedürftige Anlagen oder…

Den gesamten Bericht lesen Sie in der Aktuellen Ausgabe der isolierer.net. Sichern Sie sich Ihr kostenloses Probe-Abo.

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Anzeige

Meist gelesene

Die TI-Expo + Conference liefert Lösungen zur CO 2 -Reduktion

Das neue Branchen-Event TI-Expo + Conference bietet am 9. und 10. März 2022 in der Messe Essen Fachinformationen und Praxiswissen rund um die technische...

Online Verarbeitungs-Webinare von Armacell

Als erster Hersteller flexibler technischer Dämmstoffe bietet Armacell seinen Kunden Online-Verarbeitungsschulungen in Echtzeit an. Mit den 90-minütigen Webinaren hat das Unternehmen vor rund einem...

SAINT-GOBAIN – NEUER BRANDSCHUTZLEITFADEN

Durch Brände entstehen in Deutschland jedes Jahr volkswirtschaftliche Schäden in Höhe von mehreren Milliarden Euro. Insbesondere ein wirksamer, vorbeugender baulicher Brandschutz hilft dabei, Leben...

Veränderungen in der Armacell Vertriebsorganisation

Jörg Hasse, Armacell Projekt-Koordinator Deutschland Niels Gram, Armacell Verkaufsrepräsentant Gebiet Ost Armacell, ein weltweit führender Hersteller von flexiblen Dämmstoffen zur Anlagenisolierung sowie technischer...